THAT PLACE IN MY MIND - IS THAT SPACE THAT YOU CALL MINE

every piece reflects different parts



MY PLACE - MY MIND
  Startseite
  Über...
  Kommunikation
  INFO - READ
  PGP key
  MORE OF ME
  CL Article
  Me and my ghost
  Musik
  Me and GitS
  Matroska
  test
  Epilepsie
  Eigenes Zeug
  Dear God
  Kernenergie
  Kopieren (Hilfe)
  Sonnenspektrum
  So Gray
  Targets
  Dunkle Ewigkeit
  Real Look
  Stars
  Menschheitsende
  USA
  Come what...
  Burning Blood
  VEIN JUICE
  Future ?!
  Just Two
  Wounds
  Wald
  Blue Butterfly
  I KNOW
  Tränen
  Face
  Look
  Poetry - real
  Song/Poetry X
  LIFE
  Barfuß (Lyrik)
  Gift
  Grundgesetz
  Lithium
  Unsterblichkeit
  Begeisterung
  Entwicklung
  Speer
  Zensur
  Baum - Geräusch
  Das Ganze
  Pieces
  A KISS
  Sonne
  Gefühle?!
  Gedanken
  Schwarz?
  End or new begin?
  Offene Story
  Poetry -15
  Poetry -14
  Poetry -13
  Poetry -12
  Poetry -11
  Poetry -10
  Poetry -09
  Poetry -08
  Poetry -07
  Poetry -06
  Poetry -05
  Poetry -04
  Poetry -03
  Poetry -02
  Poetry -01
  Poetic
  Poetry 01
  Poetry 02
  Poetry 03
  Poetry 04
  Poetry 05
  Poetry 06
  Poetry 07
  Poetry 08
  Poetry 09
  Poetic end
  Kurzgeschichte 01
  Kurzgeschichte 02
  Special-Poetry (1)
  Special-Poetry 2
  Special-Poetry 3
  Special-Poetry 4
  Special-Poetry 5
  Special-Poetry 6
  Zitate
  Erkenntnis
  Mehr Links
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   
   Angie
   Heartcore...
   KMP Forum
   KMP (deutsch)

I won't let you walk away without hearing what I have to say

--

Your mind can never change unless you ask it to

Haftungshinweis

http://myblog.de/endlessmind

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
GPG Schlüssel Update

Ich habe den öffentlichen GPG Schlüssel erneuert.

- Es gibt eine Foto-ID (Bezug zum Schlüssel)
- Der Schlüssel enthält zwei Unterschlüssel (signieren/unterschreiben), welche mit einem Ablaufdatum versehen sind.
- Der Schlüssel wurde von zwei verschiedenen Schlüsseln unterschrieben, diese werden ebenfalls irgendwann ablaufen.

Die Ablaufdaten sollen dafür sorgen, dass eine unbemerkte Kompromittierung, nicht unbegrenzt Schaden anrichten kann.

Die zwei Schlüssel, mit denen der Haupt(Primär)Schlüssel signiert/unterschrieben ist, werden NIE für etwas anderes verwendet, als neue Schlüssel zu unterschreiben.
29.3.11 11:53


TORtenstücken

Ja heute gibt es Tortenstücke, aber das ist nicht der Grund warum ich schreibe.

Da Tor-Nutzer zensiert werden bzw. bereits am Download von Tor gehindert werden habe ich eine weitere Download-Möglichkeit geschaffen. Da ich keine eigenen Webspace habe bzw. keinen Server kann ich keinen Mirror anbieten.

http://www.mediafire.com/?v8670gavyx76x

Tor-Zeug auf MediaFire

Solange bei "denen" das Internet geht haben sie wenigstens eine Chance auf gesperrte Ressourcen zuzugreifen.

Ich hatte schon überlegt etwas über Tor zu schreiben; ich wollte auch dazu aufrufen eine Bridge zu betreiben oder ein Relay. Eine Exit Node wäre in Deutschland möglich, bei Privatpersonen aber eher nicht zu empfehlen.

https://www.torproject.org/

Tor - Projekt
20.2.11 12:03


Eigentlich wollte ich was zu Tunesien, Ägypten etc. schreiben. Ich habs dann gelassen.

Ich wollte auch so einen String zum Schiffe versenken veröffentlichen.... na ja, egal.

Ich schreibe was über "So ni", was ja auch was mit dem String/Schlüssel hat. "So ni" übrigens nur damit das nicht von Suchmaschinen gefunden wird.


"So ni" sperrt zahlende Kunden aus

"So ni" vertreibt eine Konsole die "Spielstation III" auf dieser Konsole läuft eine Software (Firmware) welche sich bei Bedarf aktualisieren lässt. Unter anderem können alten Versionen vom Online-Netzwerk und Spiele können auf eine bestimmte Firmware Versionen oder neuer bestehen.

Was bisher geschah
- ...
- "Spielstation III" kommt mit Linux-Unterstützung (other OS)
- "So ni" entfernt other OS
- ...
- Findige Menschen haben gebastelt
- ...
- Zufall ist nicht immer zufällig
- Es gibt nun modifizierte Firmware Versionen
- "So ni" klagt (vor Gericht) jetzt ein wenig

"So ni" hat jetzt eine neue Firmware Version (3 56) veröffentlicht. Diese Version enthält die Möglichkeit, dass ohne Hinweis oder gar Zustimmung des Nutzers, Software nachgeladen werden kann. Dies dient dazu eine Prüfsoftware, bei Verbindung mit dem Online-Netzwerk auf die "Spielstation III" zu laden und auszuführen. Die Prüfsoftware sucht nach Modifikationen der Hardware, der Firmware und nach illegalen Software-Kopien. Wird das Tool fündig, wird der Zugang zum Online-Netzwerk verweigert.

Das illegale Software-Kopien ausgeschlossen werden sehr ich auch gar nicht als Problem an. Jedenfalls wenn andere Software erlaubt ist auch wenn diese nicht aus dem Online Netzwerk stammt.

Das Problem, dass ich sehe ist, dass Spiele sich im Online Netzwerk prüfen ob sie selbst Original sind, was aber nicht klappt wenn die Anmeldung in selbigen verweigert wird. Genauso funktionieren Mehrspieler-Partien nicht mehr.

- "Spielstation III" gekauft
- Modifizierte Firmware aufgespielt oder Hardware verändert (um was auch immer zu tun)
- Spiele gekauft
- Firmware-Update zum Spielen notwendig
- neue Version prüft und stellt "Problem" fest
- Der Zugang wird verweigert
- Ein Spiel kann nicht prüfen ob es Original ist, es ist unspielbar
- beim anderen Spiel gehen keine Mehrspieler-Partien, obwohl auch dieses legal erworben wurde
- ...

Also dieser Schritt um illegale Kopien zu unterbinden ist eher kontraproduktiv.

- Jemand der keine illegalen Kopien verwendet kann seine Spiele nicht mehr (online) spielen oder Geld im Online-Netzwerk lassen
- Jemand der illegale Kopien verwendet kümmert sich nicht um die Sperre, nur online kann er sie halt nicht spielen, aber "So ni" kriegt von den auch kein Geld aus dem Online-Netzwerk.

Gut gemacht...
17.2.11 21:14


Sicherheitsproblembehandlung

Ich bin recht gesprächig heute...

noch ein Kommentar zur Sicherheitsproblembehandlung einiger Hersteller.

Bei vielen läuft es wohl so:
- Sicherheitslücke wird dem Hersteller berichtet
- Der Hersteller sagt dem Finder der Lücke er würde daran arbeiten
- Der Hersteller macht was oder auch nicht
- Der Hersteller sagt meist Nichts über den Fehler
- Es wird wohl erst beim Beheben (wenn überhaupt) drüber gesprochen.
- Falls die Lücke intern gefunden wird, wird heimlich gefixt


Oder das Problem wird sogar geleugnet, bis genug Leute auftauchen, bei denen es auch vorkommt. Oder bis ein Exploit vorhanden ist.. welcher dann auch genutzt wird.

Dies stimmt mich eher traurig.
30.1.11 13:56


Sourceforge Angriff/Einbruch

Über den Angriff/Einbruch selbst kann ich nicht viel sagen, nur, dass er wahrscheinlich rechtzeitig entdeckt wurde bevor es zu einem Schaden gekommen ist. (Genau wie der Einbruch in eine Repository einer Linux-Distribution.)

Ich finde das Verhalten von SourceForge sehr vorbildlich. Systeme werden abgeschaltet, Passwörter für ungültig erklärt (gelöscht), etc.

Es wird etwas getan, um einen möglichen Schaden abzuwenden bzw. zu minimieren. Leider gibt es solche schlüssigen Handlungen nicht so häufig. Man ergreift hier Maßnahmen bzw. hat sie bereits ergriffen. Hoffentlich stellen sich diese Maßnahmen im Nachhinein als glücklicherweise unbegründet heraus. Immer noch besser als genau andersherum. Auch dass man sich Zeit nimmt zu prüfen ob es weitere Schäden/Beeinträchtigungen/Kompromittierungen gibt, bevor man den regulären Betrieb wieder aufnimmt ist sehr löblich, leider aber nicht selbstverständlich.


Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die Nutzer informiert werden.

https://sourceforge.net/blog/

Auch dies ist leider überhaupt nicht selbstverständlich. Vieles wird offenbar unter den Teppich gekehrt.

Ein großes Lob an SourceForge für ihr Krisenmanagement. Auch hier gibt es so was wie SEH (Structured exception handling) und zwar genau richtig.

Danke SourceForge.
30.1.11 13:23


Wenn SPAM-Filterung schief geht...

Ich bekam ein E-Mail von sourceforge, doch mein Anbieter ordnete diese als SPAM ein.

Der Newsletter kam immer durch. Ich muss zugeben, dass die E-Mail tatsächlich wie SPAM wirkte. Ein Angriff auf die Infrastruktur und ein vorsorgliches löschen aller Passwörter, daher sollte ich einen Link klicken, damit ich ein neues Passwort setzen könne. (Ich hab den Link nicht geklickt, sondern bin direkt zu sourceforge gegangen, ich hätte den Link aber ohne Probleme anklicken können)

Zugegeben, es klingt nach Phishing, aber es gab mehrere Anzeichen warum es kein Angriff auf meine Login-Daten war.
- Die Mail wurde genau an die Adresse gesendet mit der ich registriert bin
- Der Absender war genau der des Newsletters (auch wenn dies sehr schwer zu beweisen ist)
- Die Nachricht war reiner Text (kein html)
- Die Links waren lesbar, man konnte die komplette URL sehen (kein unbekanntes Ziel wie bei html möglich wäre)
- Keine Fehler im Text
- Es wurde erklärt, dass das Passwort gelöscht wurde (keine Frage nach meinem aktuellen Passwort)

Zudem hat sourceforge ein System welches einem (nach Angabe der E-Mailadresse, mit der man angemeldet ist) noch eine E-mail schickt, durch welche man zu einer Seite gelangt auf der man ein neues Passwort setzt.

Update: Ich hatte schon davor von dem Einbruch gelesen. Mein Account dort ist recht alt und eigentlich eher ungenutzt, (Ich war dieses Jahr noch gar nicht eingeloggt) daher wollte ich abwarten was passiert.
30.1.11 12:26


TorChat

Ich möchte TorChat vorstellen.

TorChat Funktionen:
- lauf auf mehreren Plattformen
- portable einsetzbar
- End-zu-End Verschlüsselung
- komplett anonym
- Verrät den Standort nicht, da auf Tor basierend
- Kommunikation kann nicht verfolgt werden
- Quelle einsehbar
- ...


Es ist also möglich mit Jemandem irgendwo zu sprechen, wenn man dessen TorChat ID kennt, ohne das jemand Anderes sieht mit wem man kommuniziert und ohne das jemand die Verbindung belauschen kann.

TorChat (https)
22.1.11 13:12


Kommunikation und PGP-key sind als einziges neu hinzu gekommen.

Key

Talk to me
22.1.11 13:00


Frohes Neues!

Ein frohes neues Jahr!
1.1.11 10:52


Libre

LibreOffice 3.3 - 2. Release Candidate veröffentlicht.

Für die Masse lohnt es sich mit Sicherheit auf die finale Version zu warten.

Bis gestern konnte man "nur" von der Document Foundation laden.
Document Foundation/Download

Nun ist die Seite von LibreOffice online (offiziell)
LibreOffice

Deutsche Seite
LibreOffice - Deutsch

Alle Donwloads sind auch als .torrent verfügbar.

Eine Hilfe ist nicht enthalten, sie ist (in gewünschter Sprache) nachträglich installierbar. Sonst gibt es halt die Online-Hilfe (an der gearbeitet wird) welche sich öffnet falls keine Hilfe installiert ist.
24.12.10 11:45


Frohe Weihnachten

Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest.
24.12.10 11:35


Nun dann schreib ich doch warum ich jetzt LibreOffice verwende... hatte ich ja schon in Aussicht gestellt.

Ich bin mir nicht sicher, ob es überhaupt jemanden interessiert. Kann mit aber auch egal sein. Als langjähriger OpenOffice-Nutzer ist der Wechsel zu LibreOffice nicht gerade eine schwere Entscheidung, da LibreOffice ein Ableger (Fork) von OpenOffice ist. Momentan ist LibreOffice bei Version 3.3.0 BETA-2 und daher haben LibreOffice und OpenOffice zur Zeit die selbe Codebasis.

Der Grund für die Abspaltung und mein Wechsel ist das Verhalten von Oracle. Sun der bisherige Rechteinhaber von OpenOffice wurde durch Oracle aufgekauft. OpenOffice ist und war ein Community-Projekt, welches auch durch freiwillige Entwickler und andere freiwillige Helfer getragen wurde. Sun hat dieser Tatsache Rechnung getragen und neben den bezahlten Entwicklern auch eine aktive Kommunikation zu der Community aufrecht erhalten. Oracle hat jedoch Entwickler abgezogen und auch die Kommunikation abgebrochen. Dies ist nicht das einzige Projekt welches von Oracle so behandelt wurde und wird. Da OpenOffice unter GNU GPL veröffentlicht wird, haben sich Teile der Community dazu entschlossen einen Fork von OpenOffice zu machen. Da die Namensrechte bei Oracle liegen wurde das Projekt in LibreOffice umbenannt.

Ein weiterer Grund ist die Möglichkeiten die aus der Abspaltung resultieren. Änderungen die bis jetzt nicht umgesetzt werden konnten, da der Lizenzinhaber diese blockiert hat, können nun eingebaut werden.

End of Content
26.11.10 14:20


mkvtoolnix 4.4.0 wurde veröffentlicht.


LibreOffice 3.3.0 BETA2 läuft super. Ich werde also wechseln. Vlt. schreibe ich später noch was dazu.
2.11.10 20:04


Da die Kommentarfunktion erstens kaum bis gar nicht verwendet wird und zweitens diese für die Verbreitung von SPAM genutzt wurde, habe ich sie deaktiviert.

Ist auch nicht weiter schlimm; schreib ja nicht mehr oft und wenn braucht das eh keiner zu kommentieren.

Mich wundert, dass die Kommentarfunktion Kommentare, die nur aus Links bestehen nicht filtert. Insgesamt wäre es vlt. ratsam Kommentare auszublenden, bis der Blog-Autor diese überprüft hat.

HTML ist ja offensichtlich ebenfalls erlaubt.
16.10.10 21:37


Gerechtigkeit!

Slysoft

Ich hab nicht mal ne PS3, aber schön ist es trotzdem:
Freeing PS3 with TI84 calculator
15.10.10 16:59


Musicracer 1.0

Es ist Zeit auch hier auf Version 1.0 von Musicracer aufmerksam zu machen.

Musicracer erzeugt anhand eines Songs einen Track basierend auf einer Analyse des Songs.

http://www.musicracer.de/

Musicracer

"Musicracer: Liest einen Song aus einer WAV-, OGG- oder MP3-Datei ein und erstellt daraus eine Rennstrecke; platziert anhand einer Beat-Analyse Hindernisse, denen man abhängig vom Spielmodus ausweichen oder sie einsammeln muss"
10.10.10 17:10


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung