THAT PLACE IN MY MIND - IS THAT SPACE THAT YOU CALL MINE

every piece reflects different parts



MY PLACE - MY MIND
  Startseite
  Über...
  Kommunikation
  INFO - READ
  PGP key
  MORE OF ME
  CL Article
  Me and my ghost
  Musik
  Me and GitS
  Matroska
  test
  Epilepsie
  Eigenes Zeug
  Dear God
  Kernenergie
  Kopieren (Hilfe)
  Sonnenspektrum
  So Gray
  Targets
  Dunkle Ewigkeit
  Real Look
  Stars
  Menschheitsende
  USA
  Come what...
  Burning Blood
  VEIN JUICE
  Future ?!
  Just Two
  Wounds
  Wald
  Blue Butterfly
  I KNOW
  Tränen
  Face
  Look
  Poetry - real
  Song/Poetry X
  LIFE
  Barfuß (Lyrik)
  Gift
  Grundgesetz
  Lithium
  Unsterblichkeit
  Begeisterung
  Entwicklung
  Speer
  Zensur
  Baum - Geräusch
  Das Ganze
  Pieces
  A KISS
  Sonne
  Gefühle?!
  Gedanken
  Schwarz?
  End or new begin?
  Offene Story
  Poetry -15
  Poetry -14
  Poetry -13
  Poetry -12
  Poetry -11
  Poetry -10
  Poetry -09
  Poetry -08
  Poetry -07
  Poetry -06
  Poetry -05
  Poetry -04
  Poetry -03
  Poetry -02
  Poetry -01
  Poetic
  Poetry 01
  Poetry 02
  Poetry 03
  Poetry 04
  Poetry 05
  Poetry 06
  Poetry 07
  Poetry 08
  Poetry 09
  Poetic end
  Kurzgeschichte 01
  Kurzgeschichte 02
  Special-Poetry (1)
  Special-Poetry 2
  Special-Poetry 3
  Special-Poetry 4
  Special-Poetry 5
  Special-Poetry 6
  Zitate
  Erkenntnis
  Mehr Links
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   
   Angie
   Heartcore...
   KMP Forum
   KMP (deutsch)

I won't let you walk away without hearing what I have to say

--

Your mind can never change unless you ask it to

Haftungshinweis

http://myblog.de/endlessmind

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ewiges Leben gegen absolutes Ende

“There are no happy endings, ´cause nothing ends” VS. “Everything ends”

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Dies ist wahrscheinlich eine sehr alte Frage, aber ist die „Antwort“, die man fand noch gültig? War sie je gültig? Die „Antwort“, die ich meine ist Glaube. Glaube versetzt bekanntlich Berge, also ist Glaube sehr mächtig. Das Einzige worauf man sich „stützen“ kann ist Glaube, da es keine wissenschaftlichen Beweise für ein Leben nach dem Tod gibt. Ich weiß nicht woran ich glauben soll und habe mit beiden Seiten ein paar Probleme. Der Tod ist untrennbar mit dem Leben verbunden. Er ist somit Teil des Lebens. Klar ist zumindest, dass man seinen Körper verliert, aber was ist mit so etwas wie einer Seele? Gibt es eine Seele? Ich habe keine Ahnung, aber das was das Menschsein an sich ausmacht ist in dem ganzen Gehirn nicht auffindbar. Zwar machen uns auch unsere Erinnerungen zu dem was wir sind, aber der Rest ist scheinbar außerhalb des Gehirns. Diesen Rest würde ich als Seele bezeichnen. Womit es dann ein Leben nach dem Tod geben würde, was dann aber wahrscheinlich anders ist als man sich das so vorstellt oder wie es die Kirche darstellt. Wenn es aber nichts außerhalb des Gehirns gibt, endet das Leben mit der Gehirnaktivität. Der ganze Mensch dessen „Ghost“ nur im Gehirn existiert wäre zwar individuell, würde aber für immer sterben. Dagegen steht die Seele, die den Körper verlässt, wodurch der Mensch weiterexistiert und individuell bleibt. Diese menschliche Existenz ist dann aber mehr oder weniger indirekt. Ewiges Leben hat den Nachteil, dass es keinen Ausweg gibt und man wenn es einem nicht gefällt ewig lebt. Andererseits wäre auch Wiedergeburt ein Leben nach dem Tod, dies würde einen kompletten Neuanfang bieten, aber nur mit dem „Ziel“ wieder zu sterben. Das absolute Ende ist, ist eben das Ende und man weiß, was man zu erwarten hat: Nichts! Allerdings ist so ein Ende nicht wirklich schön, weil man sein Leben nicht auf einer anderen Ebene fortsetzten kann. Sterben ist eben immer irgendwie schlecht. Man weiß nicht, was einen erwartet. Deswegen ist Glauben wichtig, weil, egal woran man glaubt, es einem Zuversicht und Kraft gibt. Glaubt man an ein Leben nach dem Tod, hat man die Hoffnung, dass man alles übersteht. Man muss für ein Leben nach dem Tod noch nicht einmal an Gott glauben. Das absolute Ende schließt Gott eigentlich aus, aber wenn man daran glaubt hat man etwas Festes.

Ich habe gelernt, dass alles ein Ende hat, also wahrscheinlich auch meine Existenz. Allerdings wünsche ich mir für die meisten Menschen ein Leben nach dem Tod. Bei mir bin ich da unentschlossen. Ich wüsste gerne was mich erwartet. Meine menschliche Existenz aufzugeben fällt nicht so schwer, wenn ich weiß, dass mein „Ghost“ überlebt bzw. weiterlebt. Es wäre auch zu ertragen, wenn alles enden würde und ich das wüsste.




Sebastian G. alias endlessmind – 28.08.2006 (31.08.06 veröffentlicht)

--
Ich hab das Thema nur angeschnitten, alles würde sich weiter ausführen lassen, aber ich lasse es so stehen. Jeder kann sich seine Gedanken selbst machen. Mit „Ghost“ meine ich mehr als nur die Seele.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung