THAT PLACE IN MY MIND - IS THAT SPACE THAT YOU CALL MINE

every piece reflects different parts



MY PLACE - MY MIND
  Startseite
  Über...
  Kommunikation
  INFO - READ
  PGP key
  MORE OF ME
  CL Article
  Me and my ghost
  Musik
  Me and GitS
  Matroska
  test
  Epilepsie
  Eigenes Zeug
  Dear God
  Kernenergie
  Kopieren (Hilfe)
  Sonnenspektrum
  So Gray
  Targets
  Dunkle Ewigkeit
  Real Look
  Stars
  Menschheitsende
  USA
  Come what...
  Burning Blood
  VEIN JUICE
  Future ?!
  Just Two
  Wounds
  Wald
  Blue Butterfly
  I KNOW
  Tränen
  Face
  Look
  Poetry - real
  Song/Poetry X
  LIFE
  Barfuß (Lyrik)
  Gift
  Grundgesetz
  Lithium
  Unsterblichkeit
  Begeisterung
  Entwicklung
  Speer
  Zensur
  Baum - Geräusch
  Das Ganze
  Pieces
  A KISS
  Sonne
  Gefühle?!
  Gedanken
  Schwarz?
  End or new begin?
  Offene Story
  Poetry -15
  Poetry -14
  Poetry -13
  Poetry -12
  Poetry -11
  Poetry -10
  Poetry -09
  Poetry -08
  Poetry -07
  Poetry -06
  Poetry -05
  Poetry -04
  Poetry -03
  Poetry -02
  Poetry -01
  Poetic
  Poetry 01
  Poetry 02
  Poetry 03
  Poetry 04
  Poetry 05
  Poetry 06
  Poetry 07
  Poetry 08
  Poetry 09
  Poetic end
  Kurzgeschichte 01
  Kurzgeschichte 02
  Special-Poetry (1)
  Special-Poetry 2
  Special-Poetry 3
  Special-Poetry 4
  Special-Poetry 5
  Special-Poetry 6
  Zitate
  Erkenntnis
  Mehr Links
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   
   Angie
   Heartcore...
   KMP Forum
   KMP (deutsch)

I won't let you walk away without hearing what I have to say

--

Your mind can never change unless you ask it to

Haftungshinweis

http://myblog.de/endlessmind

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich sitze am Fenster und sehe in die Welt hinaus. Die Dunkelheit hat sich über alles gelegt. Die Bäume, das Gras, die Straßen und Wege bedeckt von einem schwarzen Schleier aus Dunkelheit und Melancholie. Es regnet und Regentropfen rinnen an der Fensterscheibe herab, wie Tränen an einem Gesicht. Alles weint, außer mir, aber warum? Warum höre ich deine Tränen, die auf die Fensterscheibe fallen? Es gibt kein Hier und kein Jetzt; die Zeit ist nicht mit mir, sie ist fort. Der kalte Wind trägt wispernde Worte zu mir, durch das nun geöffnete Fenster. Mein Atem kondensiert am Fenster und rinnt herab, vermischt sich mit den Tränen des Himmels. Die Luft kühlt rapide ab und ich beginne zu frösteln. Die Tränen werden zu Eis und meine Miene gefriert mit ihnen. Sterne stehen am Firmament erleuchten den dunklen Himmel. Sie funkeln in deinen Augen, wenn du weinst. Ich fühle wie meine Wangen heiß werden von meinen Tränen, die heiß hervor quellen und gefroren auf dem Boden aufschlagen, hart wie Perlen. Nun weine auch ich, nicht nur um dich.......

Sebastian G. alias endlessmind – 15.12.2006

--
In diesem Sinne.... Gute Nacht! Fiktion...... ist aber trotzdem irgendwie persönlich.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung